Rauchende Kamine über Wolfratshausen

Wärmewende

Die größte Lücke in der Versorgung mit erneuerbaren Energien besteht bei der Wärmeproduktion. In unserer Region hat regenerativen Wärmeerzeugung am gesamten Wärmeverbrauch nur etwa 14% Anteil. Die Wissenschaft fordert insbesondere hier den schnellen Ausbau von Wärmenetzen und Wärmepumpen – weg von Öl- und Gasheizungen. Dies wird unter dem Begriff Wärmewende zusammengefasst. Daher gilt auch für unseren Landkreis und die Stadt Wolfratshausen die dringende Förderung des Heizungstauschs:

  • Förderung von Wärmepumpen – ggf. sogar Quartier-Wärmepumpen
  • Förderung von Wärmenetzen – mit Geothermie, saisonale Wärmespeicher oder anderer geeigneter regenerativer Energie.
  • Die Stadtwerke sollten sich im Rahmen der Wärmewende als Versorger für lokale Wärmenetze und Dienstleister für Solarwärme, Fotovoltaik und Windkraft profilieren. Dies könnte im Rahmen der Isar-Loisach-Infrastrukturgesellschaft, auch mit Bürgerbeteiligung, angeboten werden.

Beitrag veröffentlicht

in

von

Schlagwörter:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert